Das Konzept gliedert sich hierarchisch in drei Stufen einer Pyramide.
Klicken Sie auf die gewünschte Stufe, um mehr Informationen zu erhalten:

Pyramide
 
 









Das im Internet bereitgestellte Endoskopie-Informationssystem hat Studenten und Ärzte gleichermaßen zur Zielgruppe. Es umfasst zahlreiche Bilder und Videos aus der Endoskopie und Endosonographie.
      Eine Organsystematik erleichtert das Auffinden spezifischer Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Zu jedem Organ existiert ein einleitender Lehrtext, der die Untersuchungsmethoden und die wichtigsten Krankheiten erklärt, und eine Expert Guided Tour, in der man vom Experten durch eine Untersuchung bzw. Behandlung mit hilfreichen Kommentaren begleitet wird.
      Das Besondere an diesem Informationssystem für Ärzte und Medizinstudenten ist unter anderem das Authoring. Mit einem Passwort gelangt der registrierte ärztliche Experte in die Autorenseiten und kann das Informationssystem aktiv verändern bzw. weiter ausbauen. Er kann Lehrtexte editieren, "Expert Guided Tours" hinzufügen und aktuelles Bild- und Filmmaterial online zur Verfügung stellen. Die Administrationsoberfläche ist intuitiv und zeitsparend zu bedienen. So wird ermöglicht, dass das Informationssystem immer auf dem aktuellen Stand ist und eine Fülle von interessantem und lehrreichem Material beinhaltet.







 

Auf der mittleren Pyramidenebene stellt der ENDOTEL Store-and-forward Telekonsultationsdienst (EST) den eigentlichen Kern des Projektes dar. Ärzte in den beteiligten Krankenhäusern und Praxen können beliebige Untersuchungsergebnisse (Videos, Bilder, Texte) zusammenstellen, mit einem gesprochenen oder geschriebenen Text ergänzen und so umfassende Informationen zu einem bestimmten Fall über das Internet einem Kollegen zur Verfügung stellen. Der angefragte Arzt bedient sich derselben voll integrierten multimedialen Editoren, um seine konsiliarische Meinung abzugeben und eventuell Referenzbefunde der Antwort beizufügen.
      Da der Dienst asynchron arbeitet, muß der antwortende Arzt seinen Arbeitsablauf nicht unterbrechen, sondern kann die eingegangene Anfrage zu einem von ihm gewählten Zeitpunkt bearbeiten. Im Gegensatz zum üblichen Telefonat liegt ihm dabei das relevante Befundmaterial vor.




Ansicht ENDOTEL Arbeitsplatz










 

Mit dem ENDOTEL Video-Telekonsultationsdienst (EVT) wird als Spitze der Pyramide die Möglichkeit einer direkten synchronen Vidoekonferenz zwischen den beteiligten Partnern im Projekt evaluiert. Dazu werden unterschiedliche digitale Videoformate mit unterschiedlichen Netzwerktechnologien erprobt.